„Alle Religionen sollen aus dem System verschwinden“

Ramen.

Brights - Die Natur des Zweifels

Mina Ahadi und Udo Ulfkotte demonstrieren mit KIK gegen Islamkritik unautorisierter BürgerMina Ahadi und Udo Ulfkotte demonstrieren mit KIK gegen Islamkritik unautorisierter Bürger

In der Burka-Verbotsdebatte geht es nicht wirklich um die Vollverschleierung. Es geht um das Verhältnis von Religion und Staat. Deswegen habe ich mit Mina Ahadi gesprochen. Sie setzt sich für eine sehr strikte Trennung ein.

Von Rico Grimm | krautreporter.de

Gibt es eine Debatte, die noch vergeblicher ist als jene über das komplette Burka-Verbot? Schließlich wusste schon Frank Henkel, Spitzenkandidat der Berliner CDU, als er es gefordert hat: Wird nicht passieren. Ist nicht verfassungsgemäß. Dennoch gehen politische Gegner und Kommentatoren darauf ein, als ob es in der Debatte wirklich um den afghanischen Gesichtsschleier ginge.

Dabei geht es um mehr. Wir erleben in den letzten Jahren die Wiederkehr eines alten Konflikts über die Rolle von Religion in einem säkularen deutschen Staat. Eigentlich schien dieser längst befriedet zu sein; die Weltlichen haben den Sieg davongetragen, auch weil die Religiösen immer…

Ursprünglichen Post anzeigen 155 weitere Wörter

Bildungshaus St. Hippolyt – zwischen Spiritualität, christlichen Werten und Impfgegnern

von Mrs. MIR.
Ramen.

Science, Sex, Skurriles und Skeptizismus

hiphausbild.jpg

Beim Durchblättern des Programmheftes vom Hiphaus, der Diözese Sankt Pölten, kann es rational denkenden Menschen teilweise schon mal etwas mulmig werden, denn mit dem sogenannten Bildungsangebot mutet St. Hippolyt ein wenig wie das katholische Hogwarts an. Aber was soll den Kursteilnehmern schon passieren? Auf der Suche nach dem inneren Licht den Lichtschalter nicht finden? Ein flaues Gefühl im Magen nach zu intensivem Kreistanz? Ein paar Euro weniger in der Geldbörse für ein wenig Selbstfindung? – Kennt man. Diese Erfahrungen hat der spirituell angehauchte Seminarbesucher vielleicht schon an der Volkshochschule oder im WiFi gemacht. Richtig schlecht wird es einem aber, wenn die katholische Bühne einem Impfgegner und GNM-Anhänger wie Johann Loibner und der AEGIS (Impfgegnergemeinschaft) geboten wird. Verpackt werden die fragwürdigen Vorträge in „Werden wir durch Impfungen gesünder?“ oder in „Homöopathie und Kneipp als Hausapotheke“.

Johann Loibner ist österreichischer Allgemeinmediziner, Homöopath und bekennender Impfkritiker, gegen den von der Disziplinarkommission…

Ursprünglichen Post anzeigen 316 weitere Wörter

Die Wissenschaft sagte, dass es keine Chemtrails gibt!

Ramen, Chemtrailioten!

Furutezone.at sagt: Harter Schlag für Anhänger der Chemtrail-Theorie: Experten finden keine Hinweise auf eine Manipulation der Atmosphäre mit Chemikalien in Kondensstreifen.
WissenschaftVerschwörungstheorieChemtrails

Wir haben es schon immer vermutet, jetzt wurde es erstmals wissenschaftlich bestätigt: Chemtrails gibt es nicht. Die hartnäckige Verschwörungstheorie besagt, dass die Regierungen oder andere sinistre Organisationen seit langem chemische Zusätze mithilfe von Passagierflugzeugen in die Atmosphäre einbringen. Was als Kondensstreifen am Himmel erscheint, wäre demnach nicht nur Wasserdampf, sondern enthielte auch giftige Chemikalien, die wahlweise dazu dienen die Bevölkerung zu vergiften oder ihre Gedanken zu beeinflussen.

Ark Encounter Is A Financial DISASTER, Ken Ham In A Panic

Brights - Die Natur des Zweifels

Image via YouTube screengrab.

Earlier this summer, creationist Ken Ham opened the massive waste of lumber known as the Ark Encounter.
The Ken Ham creation located in Williamstown, Kentucky, claims to be a life sized re-creation of Noah’s ark from the flood myth in Genesis.

LIBERAL AMERICA

In the myth, the Hebrew god Yahweh tells Noah that he’s about to drown every living thing on the planet. He asks Noah to build a ship with which to save himself and his family from the impending destruction.

In addition, Yahweh tells Noah to load the ship with two of each kind of animal on earth so that once the floodwaters subside, Noah can then release the animals and life will sort of “re-set,” only ideally a little less wicked this time around.

An elegant solution from the all-powerful creator of the universe and an interesting story no doubt.

Now for some…

Ursprünglichen Post anzeigen 85 weitere Wörter

Vermeintliche Beweise für „Chemtrails“ überprüft

Brights - Die Natur des Zweifels

Die Kondensstreifen eines Passagierflugzeugs über Kalifornien. © Mick West

Chemikaliendusche oder doch bloß Wasserdampf? Forscher haben die vermeintlichen Belege für die sogenannten „Chemtrails“ einer kritischen Überprüfung unterzogen. Nach Ansicht von knapp 80 Atmosphärenforschern ist es demnach äußerst unwahrscheinlich, dass eine absichtliche Freisetzung von Chemikalien hinter besonders dicken Kondensstreifen oder erhöhte Schwermetallwerten in Luft oder Wasserproben steckt.

scinexx

Die „Chemtrails“ gehören zu den Klassikern der Verschwörungstheorien. Nach Meinung seiner Anhänger nutzen Regierungen, multinationale Konzerne oder sonstige Mächte schon seit Jahrzehnten Flugzeuge, um heimlich gefährliche Chemikalien in die Luft zu sprühen. Diese Chemikalien sollen dazu dienen, das Klima zu manipulieren, das Bevölkerungswachstum zu kontrollieren oder auch um Böden zu verseuchen.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Esoterik Okkultismus Übersinnliches. Heil oder Unheil?

Hail Eris und Ramen, meine Lieben Anhänger, die MIR auch nach MEINEM Weltenuntergang weiterhin folgen.

In der Nähe meines finalen spirituellen Ashrams (MfsA) sind Abrahamiten in einer spektral sehr reichhaltigen Auswahl vorhanden: Traditionelles und Neuzeug.

Sogar MORmONen haben wir:

Und Zeugen.

Klarerweise sind hier auch Ärzte der Homöopathie und der TCM verfallen. Und hier gibt es Energet(h)iker, dafür aber keine Heilpraktiker mehr. Aber Energet(h)iker haben noch weniger Ausbildung als die HP zu erleben: null.

Nur UFOs hab ich hier noch keine gesehen, so wie früher …

Ausserdem wurden in meinerStadt schon vor Jahrzehnten alle Chemtrails entfernt.

Aber gestern, bei einem MIR bis jetzt unbekannten Jesus-Haus sah ich das:

In der Tat, auch im Abrahamitismus, in all seinen Errscheinungsformen, boomt das Geschäft mit dem Übersinnlichen.

Betrug! Übersinnliches und Okkultes. Betrug! Vom Teufel. Brrutale Alpträume vom Gläserrrücken!  Eh klar.

 

Mr. MIR prredigt in seinem Ersten Heiligen Buch: Religion ist, der Erfahrung eines anderen zu glauben. Spiritualität ist, eigene Erfahrungen zu haben. FSMoSophie ist das, was alle im Universum erfahren können. Hail Eris & Ramen.

FSMoSophica: The holistic-unethereal-alternative-spiritual scientific periodical on the important questions of life after the Apocalypse 2016.

Hail Eris und Ramen!

Na, wie geht’s Euch? Durchgetunnelt? Aufgestiegen? Errleuchtet?

Bei MIR hat der von MIR prognostizierte Weltuntergang 2016, welcher mittlerweile in der Tat in Form einer Zeitenwende, Weltenwende bzw. „Übergang“ eingetroffen ist, schon geholfen. Ich wurde, wie geplant von keinem UFO abgeholt (diesmal nicht) und ich habe, wie von MIR erchannelt, meinen 3. Ashram gegründet. Meinen finalen spirituellen Ashram (MfsA).

Der Guru empfängt ab nun in seinen eigenen vier Wänden, so wie auch Osho es tat.

Ramen. Und Hail Eris,

Euer neu erweckter Guru:)

Siebenstern: Esoterische Imker glauben an die Wirkung eines Kraftplatzes

Brights - Die Natur des Zweifels

Foto: HANS GEORG FRANK Skeptische Staatssekretärin: Friedlinde Gurr-Hirsch vom Agrarministerium (links) glaubt nicht an den Segen des Siebensterns für Bienenvölker.

Imker orientieren sich am Bau eines Doms, wenn sie an den Effekt des Siebensterns glauben. Wissenschaftler und Politiker halten von der Methode nichts.

Von Hans Georg Frank | SÜDWEST PRESSE

„Andere Imker“, weiß Volker von Schintling-Horny (78), „lächeln natürlich über mich“. Dass er sich von der Mehrheit nicht wirklich ernst genommen fühlt, grämt den Rentner aus Ratingen (Nordrhein-Westfalen) wenig. Er gilt als Mentor einer Methode, die in esoterischen Kreisen über jeden Zweifel erhaben ist. Volker – man duzt sich gerne in der Szene – propagiert den Bienen-Siebenstern. Bücher schreibt er darüber oder  trifft sich mit Gleichgesinnten wie in Heilbronn.

Lopetra Möhle aus Untergruppenbach ist eigentlich eine sehr bodenständige Frau. Als CDU-Gemeinderätin fühlt sie sich der Realität verpflichtet, den Fakten und Beweisen. Als Imkerin jedoch kann sie sich überirdischen Einflüssen nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 71 weitere Wörter

„Heinrich Himmler sah sich als Nachfahre einer Hexe“

Brights - Die Natur des Zweifels

Ein Relief der letzten Hexenverbrennung im Rheinland / picture alliance

Der Historiker Günther Dippold spricht über die populärsten Mythen rund um die Hexenverfolgung in Mittelalter. Viele Irrtümer gehen auf einen Befehl von Heinrich Himmler zurück, Bibliotheken und Archive zu durchforsten. Der SS-Chef war offenbar besessen vom Thema Hexen

Interview | Cicero

Es gibt eigentlich kaum ein historisches Ereignis, das derart mit Klischees und Mythen beladen ist wie das Thema Hexenverfolgung. Stimmen Sie dem zu?
Ja, unbedingt. Es ist tatsächlich beeindruckend, wie viele Irrtümer, Halbwahrheiten oder schlicht Unwahrheiten sich, beginnend im 19. Jahrhundert, aber bis heute anhaltend, um das Thema herumgesponnen haben.

Die landläufige Annahme über die Hexenverfolgung lautet: Im Mittelalter hat die katholische Inquisition millionenfachen Genozid an Frauen verübt. Können wir das mal mit den historischen Fakten abgleichen?
Zuerst einmal sind die Millionen, mit denen bis heute in vielen Publikationen hantiert wird, jenseits jeglicher Realität. Man schätzt, dass in der…

Ursprünglichen Post anzeigen 21 weitere Wörter